1. Ratgeber
  2. »
  3. Wandern
  4. »
  5. Geschwollene Füße nach der Wanderung – Normal oder bedenklich?

Geschwollene Füße nach der Wanderung – Normal oder bedenklich?

Geschwollene Füße nach der Wanderung – Normal oder bedenklich?

Das Wichtigste in Kürze

Was kann man gegen geschwollene Füße nach einer Wanderung tun?

Nach einer Wanderung kannst Du geschwollene Füße lindern, indem Du die Füße hochlegst, kühlst, ausreichend Flüssigkeit zu Dir nimmst und gegebenenfalls eine sanfte Massage durchführst. Mehr dazu…

Warum schwellen Füße beim Wandern manchmal an?

Füße schwellen manchmal an, weil durch die erhöhte körperliche Aktivität die Durchblutung angeregt wird und die Schwerkraft dazu führt, dass mehr Flüssigkeit in den unteren Extremitäten gespeichert wird. Mehr dazu…

Wie bekommt man Wasser aus den Beinen und Füßen?

Wasser in Beinen und Füßen kann reduziert werden, indem man regelmäßige Bewegung betreibt, eine salzarme Ernährung befolgt, ausreichend Wasser trinkt und die Beine hochlegt, um die Flüssigkeitszirkulation zu verbessern.

Geschwollene Füße nach der Wanderung sind ein häufiges Problem, mit dem viele Wanderer zu kämpfen haben. Durch die körperliche Anstrengung, die Beanspruchung der Muskeln und die Wirkung der Schwerkraft kann sich Flüssigkeit in den Füßen und Beinen ansammeln und zu Schwellungen führen. Es ist wichtig, geeignete Maßnahmen zur Linderung und Vorbeugung von Schwellungen zu ergreifen, um das Wohlbefinden der Füße nach einer Wanderung wiederherzustellen.

In diesem Beitrag erfährst Du, welche Gründe es dafür gibt, dass Füße nach dem Wandern anschwellen und was Du dagegen tun kannst.

Gründe für geschwollene Füße

Wandern macht viel Spaß – wenn da nur nicht die angeschwollenen Füße wären

Wenn Du wanderst, begibst Du Dich in einen körperlichen Aktivitätszustand, der eine verstärkte Durchblutung und Muskelaktivität erfordert. Durch diese erhöhte Aktivität pumpt Dein Herz mehr Blut in Deine unteren Extremitäten, um die Muskeln mit dem nötigen Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen. Dadurch sammelt sich mehr Flüssigkeit in den Füßen und Beinen an.

Auch die Schwerkraft spielt eine wichtige Rolle dabei, warum Deine Füße beim Wandern anschwellen. Die Füße sind die am weitesten vom Herzen entfernten Körperteile. Deshalb muss das Blut gegen die Schwerkraft zum Herzen zurückfließen. Wenn Du längere Zeit stehst oder gehst, kann es schwieriger werden, das Blut effektiv aus den unteren Extremitäten zurück zum Herzen zu pumpen. Die Folge davon kann eine Ansammlung von Blut und Flüssigkeit in den Füßen und Beinen sein, was Schwellungen zur Folge hat.

Auch beim Wandern können die Füße und Beine durch die Belastung und den Druck anschwellen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Gewebe reagiert und Flüssigkeit in die umliegenden Bereiche ableitet, um eventuelle Schäden zu reparieren und zu heilen.

Auch zu enge Schuhe oder Stiefel können Schwellungen verursachen. Wenn Deine Schuhe nicht richtig passen oder zu eng sind, können sie die Blutzirkulation in Deinen Füßen einschränken, was zu Schwellungen führt.

Schließlich können auch Ernährung und Flüssigkeitszufuhr einen Einfluss darauf haben, ob Deine Füße und Beine anschwellen. Wenn Du zu wenig trinkst, kann Dein Körper Wasser einlagern, was zu Schwellungen führen kann. Umgekehrt kann eine salzreiche Ernährung dazu führen, dass Dein Körper mehr Wasser einlagert, was ebenfalls zu Schwellungen führen kann.

Wusstest Du…

dass Wandern eine der effektivsten Formen der körperlichen Betätigung ist? Eine Studie der Harvard Medical School hat herausgefunden, dass man beim Wandern mit einer Geschwindigkeit von ca. 6,5 km/h je nach Körpergewicht bis zu 370 Kalorien pro Stunde verbrennen kann. Wandern ist also nicht nur eine wunderbare Art, die Natur zu genießen, sondern auch eine effiziente Möglichkeit, fit zu bleiben und Kalorien zu verbrennen.

AngebotBestseller Nr. 1
CMP Herren Rigel Low Shoe WP Trekking-Schuhe, Antracite-TORBA, 44 EU
CMP Herren Rigel Low Shoe WP Trekking-Schuhe, Antracite-TORBA, 44 EU
Der ideale Gefährte auf Wander- und Spazierwegen in den Bergen.; Sohle aus EVA und Gummi.
64,00 EUR

Was kann man tun?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, geschwollene Füße nach einer Wanderung zu behandeln und zu lindern. Diese werden im Folgenden vorgestellt:

  • Hochlegen der Füße: Eine der einfachsten und wirksamsten Methoden ist das Hochlegen der Füße. Lege Dich hin und lege Deine Füße auf ein Kissen oder eine Rolle, so dass sie höher als Dein Herz sind. Das hilft, Flüssigkeit aus den Füßen abzutransportieren und Schwellungen zu reduzieren.
  • Kühlen: Auch Kühlen kann helfen, Schwellungen zu reduzieren. Verwende dazu ein kaltes Tuch oder eine gekühlte Gelpackung. Wickle das Kühlelement in ein Handtuch, um direkten Hautkontakt zu vermeiden, und lege es auf die geschwollenen Füße. Eine weitere Möglichkeit ist ein kaltes Fußbad.
  • Massage: Auch eine sanfte Massage kann helfen, die Flüssigkeit aus den geschwollenen Füßen zu drücken. Beginne bei den Zehen und arbeite Dich nach oben zum Knöchel und dann zum Unterschenkel vor. Sei jedoch vorsichtig und übe nicht zu viel Druck aus, da dies schmerzhaft sein und zu Verletzungen führen kann.
  • Ausreichende Flüssigkeitszufuhr: Es mag kontraintuitiv erscheinen, aber eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr kann helfen, geschwollene Füße zu reduzieren. Wenn der Körper dehydriert ist, lagert er Wasser ein, was zu Schwellungen führen kann.
  • Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung, die reich an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen ist, kann ebenfalls dazu beitragen, Schwellungen zu reduzieren. Natriumreiche Lebensmittel sollten vermieden werden, da sie die Wassereinlagerung fördern.
  • Bewegung: Leichte körperliche Aktivität wie ein kurzer Spaziergang oder einfache Dehnübungen können die Durchblutung verbessern und helfen, Flüssigkeit aus den Füßen abzutransportieren.
  • Kompressionsstrümpfe: Diese speziellen Strümpfe üben leichten Druck auf die Füße und Beine aus und helfen, die Flüssigkeit in Richtung Herz zu transportieren. Sie können vor, während und nach dem Wandern getragen werden, um Schwellungen zu reduzieren und vorzubeugen.

Hinweis: Wenn Deine Füße trotz dieser Maßnahmen weiterhin geschwollen sind oder wenn die Schwellungen von Schmerzen, Rötungen oder Wärme begleitet werden, solltest Du besser einen Arzt aufsuchen.

Bestseller Nr. 1
VonBueren 2-30 Kühlakkus für Kühltasche | 12h Lange Kühlung | ca. 200 g je Kühlakku | ca. 7,4 x 16,7 x 2,1 cm | auch für Kühlbox
VonBueren 2-30 Kühlakkus für Kühltasche | 12h Lange Kühlung | ca. 200 g je Kühlakku | ca. 7,4 x 16,7 x 2,1 cm | auch für Kühlbox
✅ Auslaufsichere Kühlelemente durch verschweißte Öffnung; ✅ Optimierte Kühlflüssigkeit - schnell gefrierend - bis 12 Stunden Kühldauer
9,90 EUR
Wenn Deine Füße stark schmerzen, solltest Du einen Arzt aufsuchen

Wann zum Arzt?

Es gibt verschiedene Anzeichen und Symptome, die darauf hinweisen, dass Du einen Arzt aufsuchen solltest, wenn Deine Füße nach dem Wandern geschwollen sind.

Starke oder anhaltende Schwellungen sind ein Zeichen dafür, dass Du einen Arzt aufsuchen solltest. Leichte Schwellungen nach körperlicher Aktivität sind normal und sollten innerhalb von ein bis zwei Tagen zurückgehen. Wenn die Schwellung jedoch stark ist oder länger anhält, kann dies ein Anzeichen für ein ernsthafteres Problem sein.

Schmerzen sind ein weiterer Grund, einen Arzt aufzusuchen. Etwas Unwohlsein oder Schmerzen nach dem Wandern können normal sein, vor allem, wenn Du nicht daran gewöhnt bist. Wenn die Schmerzen jedoch stark sind oder nicht nachlassen, solltest Du einen Arzt aufsuchen.

Rötung und Wärme können Anzeichen einer Entzündung oder Infektion sein. Wenn Deine Füße rot und warm sind und Du Schmerzen hast, solltest Du einen Arzt aufsuchen.

Ein Spannungsgefühl in der Haut oder das Gefühl, dass die Haut platzen könnte, kann auf eine starke Schwellung hinweisen. Dies sollte von einem Arzt beurteilt werden.

Wenn die Schwellung nur an einem Fuß auftritt, kann dies ein Anzeichen für eine tiefe Venenthrombose (TVT) sein, ein Blutgerinnsel in einer der tiefen Beinvenen. Dies ist ein medizinischer Notfall und erfordert sofortige ärztliche Hilfe.

Atemnot und Brustschmerzen können Anzeichen einer Lungenembolie sein, bei der sich ein Blutgerinnsel in einer Lungenarterie festgesetzt hat. Auch dies ist ein medizinischer Notfall und erfordert sofortige ärztliche Hilfe.

Hinweis: Auch andere Symptome, die auf Herzprobleme hindeuten können, wie Schwindel, schneller Herzschlag, Brustschmerzen oder Atemnot, sollten sofort ärztlich abgeklärt werden.

Tipps zur Vorbeugung

Es gibt verschiedene Methoden, um geschwollenen Füßen vorzubeugen. Achte darauf, ausreichend zu trinken. Dehydrierung kann Wassereinlagerungen und damit Schwellungen begünstigen. Besonders wichtig ist es, ausreichend zu trinken, wenn Du körperlich aktiv bist oder an heißen Tagen.

Achte auch auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Das kann helfen, Schwellungen vorzubeugen. Versuche, salzhaltige Lebensmittel zu vermeiden, da sie Wassereinlagerungen fördern können. Kaliumreiche Lebensmittel wie Bananen und Avocados können dagegen helfen, überschüssiges Salz aus dem Körper zu schwemmen.

Regelmäßige Bewegung fördert die Durchblutung und beugt so Flüssigkeitsansammlungen in den Füßen vor. Auch das Tragen von passenden, bequemen Schuhen und gegebenenfalls Kompressionsstrümpfen kann helfen, Schwellungen zu vermeiden. Insbesondere bei längeren Wanderungen oder Reisen kann es hilfreich sein, regelmäßige Pausen einzulegen, in denen man die Füße hochlegt und kreisende Bewegungen mit den Füßen ausführt, um die Durchblutung zu fördern.

Lasse Dir die Freude am Wandern nicht verderben

Meistens unbedenklich

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass geschwollene Füße nach einer Wanderung ein häufiges Phänomen sind. Es gibt jedoch verschiedene Maßnahmen, die zur Linderung und Vorbeugung von Schwellungen ergriffen werden können. Dazu gehören das Hochlegen der Füße, Kühlung, ausreichende Flüssigkeitszufuhr, sanfte Massagen und das Tragen bequemer Schuhe.

Wenn wir unsere Füße pflegen und auf mögliche Anzeichen ernsthafterer Probleme achten, können wir dafür sorgen, dass unsere Wanderungen angenehm und schmerzfrei bleiben.

Quellen

Ähnliche Beiträge