1. Ratgeber
  2. »
  3. Wandern
  4. »
  5. Wandern in Europa
  6. »
  7. Bordeaux: Eine Reise durch die Weinregion Frankreichs

Bordeaux: Eine Reise durch die Weinregion Frankreichs

bordeaux

Bordeaux: Eine Reise durch die Weinregion Frankreichs

Das Wichtigste in Kürze

Wo liegt Bordeaux?

Bordeaux liegt im Südwesten Frankreichs, an der Mündung der Garonne in den Atlantik. Es ist die Hauptstadt der Region Nouvelle-Aquitaine und die neuntgrößte Stadt Frankreichs.

Was kann man in Bordeaux machen?

Zum Beispiel die historische Altstadt besichtigen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, die berühmten Weine der Region probieren oder die Arcachon-Bucht besuchen, die eine Lagune mit einer vielfältigen Natur und einem angenehmen Klima ist. Mehr dazu hier…

Wann sollte man nach Bordeaux reisen?

Die beliebtesten Monate sind Mai bis Oktober, wenn die Temperaturen zwischen 15 und 25 Grad Celsius liegen und die Sonne scheint. Im Herbst kann man auch an der Weinlese teilnehmen und die frischen Trauben probieren. Im Winter kann man auch die Weihnachtsmärkte und die festliche Atmosphäre genießen. Ausführlicher hier…

Bordeaux ist nicht nur eine Stadt, sondern auch eine Region, die für ihren Wein weltberühmt ist. Aber Bordeaux hat noch viel mehr zu bieten als edle Tropfen. Die Landschaft ist geprägt von Flüssen, Wäldern, Schlössern und Dörfern, die zum Entdecken einladen. Die Stadt selbst ist ein architektonisches Juwel, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. In diesem Blogbeitrag erfährst Du, was Du in Bordeaux sehen, erleben und genießen kannst.

Die Stadt Bordeaux: Ein Spaziergang durch die Geschichte

bordeaux
Bordeaux: Eine Region mit vielen Möglichkeiten.

Bordeaux liegt an der Garonne, einem Fluss, der die Stadt mit dem Atlantik verbindet. Das Flussufer ist gesäumt von prächtigen Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert, die den Reichtum und die Bedeutung der Stadt als Handelszentrum widerspiegeln. Eines der Highlights ist die Place de la Bourse, ein harmonischer Platz mit einem berühmten Wasserspiegel, der die Fassaden spiegelt. Von hier aus kannst Du Dich auf einen Rundgang durch die Altstadt begeben, die viele Sehenswürdigkeiten bietet. Zum Beispiel:

Tipp: Um Dich in Bordeaux fortzubewegen, kannst Du die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, die gut ausgebaut sind. Es gibt Busse, Straßenbahnen und Fahrräder, die Du mieten kannst. Eine praktische Option ist auch die Bordeaux City Pass, die Dir den Zugang zu vielen Attraktionen und Verkehrsmitteln ermöglicht.

  • Die Kathedrale Saint-André, eine gotische Kirche mit einem imposanten Glockenturm, der einen schönen Blick über die Stadt bietet.
  • Das Grand Théâtre, ein neoklassizistisches Gebäude, das als eines der schönsten Opernhäuser Europas gilt.
  • Das Musée d’Aquitaine, ein Museum, das die Geschichte und Kultur der Region von der Vorgeschichte bis zur Gegenwart zeigt.
  • Das Musée des Beaux-Arts, ein Museum, das eine reiche Sammlung von Gemälden aus verschiedenen Epochen und Stilen präsentiert.

Die Kathedrale Saint-André: Ein gotisches Meisterwerk

Die Kathedrale Saint-André ist eine der ältesten und bedeutendsten Kirchen in Bordeaux. Sie wurde im 12. Jahrhundert erbaut und im Laufe der Jahrhunderte erweitert und verändert. Sie ist ein Beispiel für die gotische Architektur, die sich durch hohe Gewölbe, spitzbogige Fenster und filigrane Verzierungen auszeichnet.

Die Kathedrale hat viele Kunstschätze zu bieten, wie zum Beispiel das romanische Portal, das Szenen aus dem Leben Christi darstellt, oder die Orgel, die zu den größten Frankreichs gehört. Ein besonderes Highlight ist der Glockenturm, der Tour Pey-Berland genannt wird. Er wurde im 15. Jahrhundert neben der Kathedrale errichtet und ist 66 Meter hoch. Von seiner Spitze aus hat man einen herrlichen Blick über die Stadt und die Garonne.

Das Grand Théâtre: Ein neoklassizistisches Juwel

Das Grand Théâtre ist eines der schönsten Opernhäuser Europas. Es wurde im 18. Jahrhundert erbaut und ist ein Symbol für den Glanz und die Eleganz der Stadt Bordeaux. Das Gebäude ist im neoklassizistischen Stil gestaltet, der sich durch klare Linien, symmetrische Formen und antike Elemente auszeichnet.

Achtung: Bordeaux hat auch einige Verkehrsbeschränkungen, die je nach Luftqualität variieren können. Informiere Dich daher vorher über die geltenden Regeln und die nötigen Vignetten.

Die Fassade ist mit zwölf korinthischen Säulen geschmückt, die zwölf römischen Gottheiten darstellen. Der Eingang führt zu einer majestätischen Treppe, die zu dem prächtigen Zuschauerraum führt. Der Zuschauerraum ist in Blau und Gold gehalten und hat eine ovale Form. Er bietet Platz für 1100 Zuschauer, die hier Opern, Ballette und Konzerte genießen können.

Das Musée d’Aquitaine: Eine Reise durch die Zeit

Das Musée d’Aquitaine ist ein Museum, das die Geschichte und Kultur der Region Aquitanien von der Vorgeschichte bis zur Gegenwart zeigt. Das Museum befindet sich in einem ehemaligen Universitätsgebäude aus dem 19. Jahrhundert und hat eine Fläche von 5000 Quadratmetern. Das Museum hat mehr als 70.000 Objekte in seiner Sammlung, die verschiedene Aspekte des Lebens in Aquitanien illustrieren.

Das Musée des Beaux-Arts: Eine Galerie der Malerei

Das Musée des Beaux-Arts ist ein Museum, das eine reiche Sammlung von Gemälden aus verschiedenen Epochen und Stilen präsentiert. Das Museum befindet sich in zwei Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert, die durch einen Garten verbunden sind. Das Museum hat mehr als 10.000 Werke in seiner Sammlung, die von der Renaissance bis zur Moderne reichen. Zum Beispiel:

Tipp: Wenn Du Bordeaux im Herbst besuchst, kannst Du an der Weinlese teilnehmen und die frischen Trauben probieren.

  • Die italienischen Abteilungen, die Meisterwerke von Künstlern wie Botticelli, Tizian oder Veronese zeigen.
  • Die flämischen und holländischen Abteilungen, die Werke von Künstlern wie Rubens, Rembrandt oder Van Dyck zeigen.
  • Die französischen Abteilungen, die Werke von Künstlern wie Poussin, Delacroix oder Matisse zeigen.
  • Die modernen Abteilungen, die Werke von Künstlern wie Picasso, Dali oder Warhol zeigen.

Die Weinregion Bordeaux: Eine Tour durch die Weinberge

Bordeaux ist die Heimat von mehr als 60 Appellationen und 7000 Winzern, die einige der besten Weine der Welt produzieren. Die Weinregion erstreckt sich über mehrere Gebiete, die jeweils ihre eigenen Charakteristika haben. Zu den bekanntesten gehören:

Hinweis: Wenn Du Bordeaux mit dem Zug erreichst, kannst Du den kostenlosen Shuttle-Bus nutzen, der Dich vom Bahnhof zum Stadtzentrum bringt.

  • Das Médoc, eine Halbinsel nördlich von Bordeaux, die für ihre Rotweine aus Cabernet Sauvignon und Merlot bekannt ist. Hier findest Du einige der berühmtesten Schlösser wie Château Margaux oder Château Lafite-Rothschild.
  • Das Saint-Émilion, ein malerisches Dorf östlich von Bordeaux, das für seine Rotweine aus Merlot und Cabernet Franc bekannt ist. Hier kannst Du auch eine unterirdische Kirche aus dem 12. Jahrhundert besichtigen.
  • Das Sauternes, ein Gebiet südlich von Bordeaux, das für seine Süßweine aus Sémillon und Sauvignon Blanc bekannt ist. Hier kannst Du den berühmten Château d’Yquem probieren, der als einer der besten Weine der Welt gilt.

Die Arcachon-Bucht: Eine Auszeit am Meer

Wenn Du Lust auf etwas Abwechslung hast, kannst Du einen Ausflug an die Atlantikküste machen, die nur etwa eine Stunde von Bordeaux entfernt ist. Hier erwartet Dich die Arcachon-Bucht, eine Lagune mit einer vielfältigen Natur und einem angenehmen Klima. Die Arcachon-Bucht hat viele Attraktionen zu bieten, wie zum Beispiel:

AngebotBestseller Nr. 1

Die Dune du Pilat, die höchste Wanderdüne Europas, die einen spektakulären Blick über die Bucht und den Ozean bietet.

Das Cap Ferret, eine Landzunge, die die Bucht vom Ozean trennt, und die für ihre Leuchttürme, Strände und Austernzuchten bekannt ist.

Die Île aux Oiseaux, eine Insel in der Mitte der Bucht, die ein Paradies für Vögel und Naturliebhaber ist. Hier kannst Du auch die berühmten Cabanes Tchanquées sehen, Holzhäuser auf Stelzen, die ein Symbol der Bucht sind.

Um die Arcachon-Bucht zu genießen, kannst Du verschiedene Aktivitäten ausprobieren. Du kannst zum Beispiel schwimmen, surfen, segeln oder kajakfahren. Du kannst auch wandern, radfahren oder reiten. Oder Du kannst einfach entspannen und die frischen Meeresfrüchte probieren, vor allem die Austern, die eine Spezialität der Region sind.

Die Kultur Bordeaux: Eine Entdeckung der Kunst und Gastronomie

bordeaux
Bordeaux: Eine Region mit vielen Facetten.

Bordeaux ist nicht nur eine Stadt und eine Region mit einer reichen Geschichte und Natur, sondern auch ein Ort mit einer lebendigen Kultur. Bordeaux hat viele kulturelle Angebote zu bieten, wie zum Beispiel:

Zusätzliche Information: Bordeaux hat mehr als 350 historische Denkmäler, die unter Denkmalschutz stehen, was mehr als in jeder anderen französischen Stadt außer Paris ist.

Die Cité du Vin, ein modernes Gebäude, das einem Weindekanter ähnelt, und das ein interaktives Museum über die Geschichte und Kultur des Weins ist. Hier kannst Du auch verschiedene Weine aus aller Welt probieren und an Workshops oder Veranstaltungen teilnehmen.

Das Darwin Eco-Système, ein ehemaliges Militärgelände, das zu einem alternativen Kulturzentrum umgewandelt wurde. Hier findest Du Street-Art, Bio-Restaurants, Skateparks, Konzerte und vieles mehr.

Das Festival Bordeaux Fête le Vin, ein jährliches Fest im Juni, das den Wein und die Gastronomie der Region feiert. Hier kannst Du an Verkostungen, Paraden, Feuerwerken und anderen Aktivitäten teilnehmen.

Bordeaux ist eine Region, die Dich verzaubern wird

Bordeaux ist eine Region, die Dich mit ihrer Vielfalt und Schönheit verzaubern wird. Ob Du Dich für Geschichte, Natur, Wein oder Kultur interessierst, Bordeaux hat für jeden etwas zu bieten. Du kannst die Stadt Bordeaux erkunden, die ein architektonisches Juwel ist und viele Sehenswürdigkeiten bietet. Du kannst die Weinregion Bordeaux entdecken, die einige der besten Weine der Welt produziert und Dir viele Schlösser und Weingüter zeigt.

Ähnliche Beiträge